Aktuelles 2010

Rechtsanwältin Dr. Caroline Gebhardt wurde mit Wirkung zum 1.Januar zur Landesregionalleiterin (Saarland) des Verbandes deutscher ArbeitsrechtsAnwälte e.V. bestellt. Der Verband verfolgt unter anderem das Ziel, die Bevölkerung näher über die Vorschriften des Arbeitsrechts und der dazu ergangenen Rechtsprechung zu informieren.
Weitere Informationen zum Verband deutscher Arbeitsrecht-Anwälte finden Sie auf dessen Homepage www.vdaa.de

Zukünftig findet regelmäßig eine Existenzgründersprechstunde mit Frau RAin Dr. Caroline Gebhardt im Forum in Homburg statt. Sobald der Termin für die nächste Sprechstunde feststeht, werden wir ihn an dieser Stelle bekannt geben.Die städtische Wirtschaftsförderung unterbreitet Jungunternehmerinnen und Jungunternehmern sowie allen, die dies werden wollen, ein kostenloses Informationsangebot mit Experten zu den Themen Businessplan, Recht, Steuern und Fördermittel. Thomas Katmann zeigt zunächst die wichtigen Punkte beim Erstellen eines Businessplanes. Frau Dr. jur. Caroline Gebhardt, Fachanwältin für Arbeitsrecht, beleuchtet die rechtlichen Aspekte und Maria Groß, Steuerberaterin, die steuerlichen Aspekte einer Existenzgründung.Stefanie Helfen von der Saarländischen Investitions- und Kreditbank (SIKB) weist auf die Fördermöglichkeiten hin. Danach stehen die Referenten und auch die Wirtschaftsförderin für allgemeine Fragen zur Verfügung.Das Angebot der Wirtschaftsförderung bietet eine Möglichkeit, sich über Existenzgründung und –sicherung zu informieren und Kontakte zu knüpfen.

Im Rahmen unserer Vortragsreihe „Saarpfälzische Rechtsgespräche“ behandeln wir auch Themen, die u.a. für Handwerker und Unternehmen von besonderem Interesse sind.
Zu unserem nächsten Vortrag in dieser Reihe möchten wir Sie hiermit ganz herzlich einladen:
„Typische Rechtsirrtümer von Handwerkern und Gewerbetreibenden - von A wie Arbeitsrecht bis Z wie Zinsen -“
Referentin: Frau Dr. Caroline Gebhardt,
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Ort: Seminarräume der Kanzlei Gebhardt & Kollegen
Eisenbahnstr. 47 / Ecke Sieberstraße
Zeit: 26.01.2010, 19.00 Uhr
Im Anschluss an den Vortrag besteht bei einem kleinen Umtrunk Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch.
Anmeldungen werden erbeten per e-mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder Fax (06841 – 93 20 20).
Wir bitten um Verständnis dafür, dass im Hinblick auf das begrenzte Platzangebot die Reihenfolge der Anmeldungen entscheidet .

Im Rahmen unserer Vortragsreihe „Saarpfälzische Rechtsgespräche“ referierte am 22.09.2010 Herr W. Wellner, Richter am Bundesgerichtshof, zum Thema "Arzthaftungsrecht" in unseren Seminarräumen. Herr Wellner ist Mitglied des Arzthaftungssenats des BGH und für seine Fähigkeit bekannt, schwierige juristische Themen auch für Nichtjuristen verständlich darzustellen.

vortrag220910 

Großer Andrang herrschte bei unserem Vortrag „Typische Rechtsirrtümer von Handwerkern und Gewerbetreibenden - von A wie Arbeitsrecht bis Z wie Zinsen“, der im Rahmen unserer Vortragsreihe „Saarpfälzische Rechtsgespräche“ am 26.01. in unseren Seminarräumen stattfand.

vortrag260110_01

Komplett ausgebucht und mit mehr Besuchern als vorhandenen Plätzen war die Veranstaltung ein voller Erfolg und wird in naher Zukunft fortgesetzt werden.

vortrag260110_02

Wir werden Sie über neue Themen und Termine umgehend informieren.

Die Saarbrücker Zeitung berichtete am 16.01.2010 über das Urteil des Amtsgerichtes Homburg (7 C 15/09), bei dem der klagende Patient durch unsere Anwältin Frau Schöne vertreten wird. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, wonach sich demnächst das Landgericht mit dem Fall beschäftigen wird.Den vollständigen Artikel finden sie auf den Seiten der Saarbrücker Zeitung.

Nachtrag:
Gegen dieses Urteil hatte die Uniklinik Berufung eingelegt. Im Berufungsverfahren vor dem Landgericht Saarbrücken vertrat das Landgericht die Auffassung, dass der vorliegende Fall nur nach intensiver Beweisaufnahme und Einholung mehrerer Sachverständigengutachten entschieden werden könne; des Weiteren machte die Kammer darauf aufmerksam, dass es sich vorliegend um einen Präzedenzfall handele, so dass man dazu tendiere, die Revision zuzulassen. Vor diesem Hintergrund empfahl das Landgericht den Parteien, ausschließlich aus prozessökonomischen Gründen den Abschluss eines Abgeltungsvergleiches, wonach sich die Uniklinik ohne Präjudiz und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht verpflichtete, an den klagenden Patienten die Hälfte des Zuzahlungsbetrages zurückzuzahlen.Im Ergebnis haben sich sowohl der klagende Patient als auch die Uniklinik diesem Vergleichsvorschlag des Landgerichts angeschlossen, so dass das Berufungsverfahren nunmehr durch rechtskräftigen Vergleich beendet ist.

In großen Teilen Europas bestanden Luftraumsperrungen wegen des Vulkanausbruchs in Island.
Das Bundesministerium der Justiz informiert Flugpassagiere in einer Pressemitteilung über ihre Rechte bei Flugausfällen wegen der Vulkanasche.
Lesen Sie hierzu auch den Artikel "Aschewolken im Arbeitsrecht" von Frau Dr. iur. Caroline Gebhardt

Vom 03.-06.06.2010 fand in Insbruck / Österreich die diesjährige Jahrestagung des Förderkreises Verkehrsrecht e.V. statt. Zusammen mit dem französischen Konsul Dr. Ivo Greiter und Prof. Dr. Georg Linbacher (österreichisches Bundeskanzleramt) referierte RA Justizrat Hans-Jürgen Gebhardt im Rahmen der wissenschaftlichen Tagung u.a. über die „Ahndung von Verkehrsdelikten in Österreich und deren Vollstreckung in Deutschland“.

vortrag19052010_01Am 19.05.2010 um 18.00 Uhr referierte Frau Dr. Caroline Gebhardt im großen Hörsaal der Schweißtechnischen Lehr- und Versuchsanstalt SLV Saarbrücken über das Thema "Rechtliche Grundkenntnisse für Techniker". Themenschwerpunkte waren u.a. Vertragsschluss, Produkthaftung, Garantie, Verjährung und die Grundzüge des Arbeitsrechts.




Am 25.08.2010 hat das Bundesarbeitsgericht auf eine von Frau Rechtsanwältin Dr. Caroline Gebhardt geführte Revision das vorausgegangene Urteil des Landesarbeitsgerichts des Saarlandes aufgehoben und zur erneuten Verhandlung und Entscheidung an dieses zurückverwiesen (4 AZR 165/09).

Zugrunde lag eine arbeitsrechtliche Eingruppierungsklage. Das Landesarbeitsgericht muss die Sache nun nach weiterer Sachverhaltsaufklärung nochmals neu entscheiden.

160 Piloten gingen in verschiedenen Rennserien auf die Strecke. Ein so großes Teilnehmerfeld gab es schon seit vielen Jahren nicht mehr, meldet der veranstaltende Homburger Automobilclub (HAC).
Auch in diesem Jahr überreichte Frau Dr. Caroline Gebhardt stellvertretend für die Kanzlei den Gesamtsiegern des Rennens die Siegerpokale.

bergrennen2010_01

Weitere Infos zum Homburger Bergrennen finden Sie hier!

Moderator und gleichzeitig auch Referent des am 10.11.2010 im Kultur- und Kongresszentrum Eppelborn stattfindenden ADAC-Verkehrsforums zum Thema „Verkehrsverstöße und ihre Folgen, neue Regelungen für Deutschland und Europa“ ist der Homburger Rechtsanwalt JR H.-J. Gebhardt.

Er referiert zum Thema: „Punkte in Flensburg, das Verkehrszentralregister und seine führerscheinrechtlichen Folgen“

Weitere Referenten sind der Präsident des Deutschen Verkehrsgerichtstages, Generalbundesanwalt a. D. Kay Nehm, zum Thema „Vollstreckung von ausländischen Geldstrafen und –bußen in Deutschland und der Kfz-Sachverständige Dipl.-Ing. Gundolf Himbert zum Thema: „Geschwindigkeits-, Abstands- und Rotlichtmessungen“. 
Weitere Informationen beim ADAC Saarland e.V., Saarbrücken bzw. www.adac.de/saarland